Familien-Partei für FKK-Paradies in Mannheim

[Pressemitteilung vom 14. August 2017]

Stadtrat Julien Ferrat (Familien-Partei) spricht sich für eine massive Aufwertung der städtischen FKK-Sportanlage im Mannheimer Stadtteil Rheinau aus. Die Anlage wurde 1988 in der Amtszeit von Oberbürgermeister Gerhard Widder (SPD) eingerichtet und seitdem nicht mehr saniert.

In einer Anfrage an die Stadtverwaltung fragt Stadtrat Ferrat, ob die Stadt Mannheim eine umfassende Sanierung der FKK-Sportanlage in Erwägung zieht, um den Tourismus in Mannheim anzukurbeln. Gegenwärtig hat die Stadtverwaltung die Anlage an den Freien Lichtbund verpachtet, sodass sich eine städtische Zuständigkeit für das Gelände ergibt.

„Im Pachtrecht ist geregelt, dass außergewöhnliche Aufwendungen vom Verpächter zu zahlen sind. Gleichwohl muss der Verpächter die Pachtsache in einem nutzungsfähigen Zustand erhalten. Eine massive Aufwertung der städtischen FKK-Sportanlage hin zu einem bundesweiten FKK-Paradies würde den Tourismus in Mannheim deutlich stärken“, schreibt Ferrat an die Mannheimer Verwaltungsspitze.