Familien-Partei will Ursachen von Kriminalität bekämpfen

[Pressemitteilung vom 15. Mai 2017]

Stadtrat Julien Ferrat (Familien-Partei) bemängelt die unzureichende Ursachenbekämpfung der Kriminalität in Mannheim. Innerhalb von vier Jahren haben die erfassten Straftaten um 20,8% zugenommen. Den Höchstwert bildet mit 119,9% die Zunahme der Drogenkriminalität, die im entsprechenden Zeitraum deutlich gestiegen ist.

In einer Anfrage an die Stadtverwaltung fragt Stadtrat Ferrat, welche politischen Maßnahmen geplant sind, um die zunehmende Kriminalität strukturell zu bekämpfen. Anstelle einer Videoüberwachung von Kriminalitätsschwerpunkten als ultima ratio, wäre das Vermeiden bereits in der Entstehung hilfreicher als eine nachträgliche Eindämmung.

„Bislang findet kaum Ursachenforschung statt, wie von politischer Seite der verstärkten Zunahme der Kriminalität in Mannheim strukturell entgegengewirkt werden kann. Im Gegenteil sogar ist die Zunahme der Drogenkriminalität auf eine falsche Weichenstellung im Bereich der Stadtentwicklung zurückzuführen“, schreibt Ferrat an die Mannheimer Verwaltungsspitze.