Familien-Partei bemängelt Situation der Feuerwehr

[Pressemitteilung vom 20. Februar 2017]

Stadtrat Julien Ferrat (Familien-Partei) bemängelt die gegenwärtige Situation der Feuerwehr in Mannheim. So erhält der Bereitschaftsdienst der Freiwilligen Feuerwehr lediglich 1,60€/Stunde. Der Stadtbrandmeister der Gemeindefeuerwehr erhält 410€/Jahr, der Stadtjugendfeuerwehrwart 205€/Jahr.

In einer Anfrage an die Stadtverwaltung fragt Stadtrat Ferrat, ob zu den Etatberatungen für den Doppelhaushalt 2018/2019 eine Erhöhung der Aufwandsentschädigungen geplant ist. Zudem soll die Berufsfeuerwehr vermehrt junge Leute aus der Freiwilligen Feuerwehr einstellen. Außerdem wird auf eine stärkere finanzielle Unterstützung der ehrenamtlichen Jugendfeuerwehr gedrängt.

„In Anbetracht der üppigen Gehälter, die sich die Stadtverwaltung auszahlt, ist eine Anpassung der Aufwandsentschädigungen für die Gemeindefeuerwehr überfällig. Andernfalls wird es zunehmend schwer werden, neuen Nachwuchs zu rekrutieren“, schreibt Ferrat an die Mannheimer Verwaltungsspitze.