Familien-Partei hakt nach bei Bahngüterlinie nach Qingdao

[Pressemitteilung vom 4. Oktober 2016]

Die Familien-Partei hakt nach bezüglich des gewünschten Nutzens einer Bahngüterlinie von Mannheim nach Qingdao. Dieser Vorschlag war von Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz (SPD) während der Delegationsreise in die chinesische Partnerstadt geäußert worden.

Das Rhein-Neckar-Fernsehen und die China Daily hatten über den Vorstoß berichtet. Stadtrat Julien Ferrat hat nun zu dem Thema eine Anfrage an die Stadtverwaltung eingereicht, die für mehr Klarheit sorgen soll. „Mehr Informationen zum erhofften Nutzen wären hilfreich“, befindet Stadtrat Ferrat.

Die Familien-Partei betrachtet das Vorhaben mit Skepsis. „Es ist zu befürchten, dass der Güterlärm und die Unfallgefahren zunehmen. In Anbetracht der Diskussionen um die zusätzliche Lärmbelastung durch den Güterverkehr auf der Neubaustrecke Mannheim-Frankfurt, wirkt ein solches Vorhaben befremdlich“, so Ferrat.