Familien-Partei gegen Alkoholverbot am Paradeplatz

[Pressemitteilung vom 13. September 2016]

Die Familien-Partei spricht sich gegen ein Alkoholverbot am Paradeplatz in der Mannheimer Innenstadt aus. Dies war in den vergangenen Tagen von CDU-Stadtrat Nikolas Löbel vorgeschlagen und in der Stadtgesellschaft kontrovers diskutiert worden.

„Ein Alkoholverbot am Paradeplatz würde Mannheim als Ausgehstadt treffen. Wer das Problem wirklich lösen will, muss in Streetworker investieren. Als kurzfristige Maßnahme sind Platzverweise in begründeten Fällen die bessere Alternative“, erklärt Stadtrat Julien Ferrat.

Die Familien-Partei fordert mehr Ausgaben im Bereich der Suchthilfe, um Rückfälle nachhaltig zu vermeiden. „Der Fokus der Drogenprävention liegt zurzeit fast ausschließlich bei illegalen Drogen, sodass die Gefahren von Alkoholismus untergehen“, so Stadtrat Ferrat.