Strafverfahren gegen Fahrkarten-Kontrolleur

[Pressemitteilung vom 26. März 2018]

Stadtrat Julien Ferrat (Familien-Partei) hat sich im Zuge eines Vorfalls in der Straßenbahn-Linie 1 an die Stadtverwaltung gewandt. Kernkritikpunkt ist, dass ein Fahrkarten-Kontrolleur einen zahlenden Fahrgast mit den Worten „Halt die Fresse!“ beleidigt hat. Der Fahrgast hat gegen den besagten Kontrolleur einen Strafantrag gestellt.

In einer Anfrage an die Stadtverwaltung fragt Stadtrat Ferrat, ob die Stadt Mannheim bzw. die Geschäftsführungen von RNV und VRN eine Abmahnung oder andere arbeitsrechtliche Maßnahme anregen werden. Ebenso wird gefragt, ob der besagte Kontrolleur gemäß Personalakte in der Vergangenheit bereits aktenkundig negativ aufgefallen ist.

„Am 24. März 2018 wurde gegen 4:00 Uhr in der Straßenbahn-Linie 1 ein zahlender Fahrgast von einem Fahrkarten-Kontrolleur mit den Worten ,Halt die Fresse!’ beleidigt. Der Fahrgast hat hiergegen beim Polizeirevier Sandhofen einen Strafantrag gestellt (Aktenzeichen: ST0539347/2018)“, schreibt Ferrat an die Mannheimer Verwaltungsspitze.